Nach einer erfolgreichen ersten Saison, die die zweite Damenmannschaft des USV Potsdam mit dem souveränen Meistertitel in der Landesklasse Nord und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga krönte, konnte für die neue Spielzeit ein neuer Trainer verpflichtet werden. Mit Arno Goreczko-Ließ wird ab sofort der Mentor des Potsdamer Volleyballsports beim USV Potsdam an der Seitenlinie stehen. Er beerbt Christopher Wille, der in den Posten des Co-Trainers wechseln wird.

Damit kehrt der auf viele erfolgreiche Volleyballjahrzehnte zurückblickende Trainer, ehemaliger Bundesligaspieler und Besitzer einer gültigen Trainer-A-Lizenz nach einer 5-monatigen Pause auf’s Hallenparkett zurück: „Volleyball ist eine Sucht für mich. Nach 63 Jahren am Netz ist es eben schwer davon Abstand zu nehmen – gerade, wenn Körper und Geist noch fit sind.“ gibt der 83-jährige Volleyballliebhaber den Grund für seine Rückkehr als Trainer und sein Engagement in Golm an.

Zudem habe er unzählbar viele Erfahrungen gesammelt, die er gern weitergeben möchte. Auf die Frage, wie er zur zweiten Damenmannschaft des USV Potsdam gekommen sei, zuckt Arno mit den Schultern und meint: „Das war reiner Zufall und hat sich eben so ergeben“. Er kennt den ehemaligen Trainer und jetzigen Co-Trainer Christopher Wille, der sich schon im Vorjahr so manchen Tipp von ihm geholt und auch einige Jahre unter Arno beim Potsdamer VC 91 trainiert hat.

Die Damen des USV Potsdam II sind topmotiviert und freuen sich, von den Erfahrungen eines renommierten Fachmannes der Volleyballszene profitieren zu können. Eine Flaute bei der Trainingsbeteiligung blieb trotz des Saisonendes im März 2013 aus. Selbst bei gefühlten 35 Grad Hallentemperatur in der letzten Woche standen 12 motivierte und lernwillige Frauen auf dem Spielfeld in Golm. Sie wollen jede Chance nutzen, sich bestmöglich auf die neue Saison in der Landesliga Nord vorzubereiten. Dieses Engagement erkennt auch Arno an, der bereits im roten USV-Trikot vor dem Damen steht und sagt: „Ich bin begeistert, dass ihr bei diesen Temperaturen am Training teilnehmt. Ihr seid motiviert und das wiederum motiviert mich.“

Von seinen Spielerinnen erwartet er, dass sie geistig und körperlich mitmachen, sich auf Neues einlassen und nach Intensivierung der Grundtechniken auch taktischen Neuerungen offen gegenüberstehen. Dabei wagt es Arno nicht, konkrete Saisonziele für die bevorstehende Spielzeit 2013/2014 zu formulieren. Er sei ein „Zweckpessimist“ und setzt die Erwartungen unten an. „Zunächst einmal ist das Ziel, nicht wieder abzusteigen und dann sehen wir weiter, was die Saison bringt, wie die anderen Mannschaften spielen und welche Überraschungen uns erwarten.“

Die Mannschaft indes ist sich einig: „Wir fühlen uns geehrt und sind stolz einen absoluten Fachmann wie Arno in unserem Team zu haben. Wir sind bereit von ihm zu lernen, von seinen Fähigkeiten zu profitieren und auf dem Feld Schweiß und Freude mit ihm zu teilen.“

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen beim USV Potsdam, Arno!

Artikel: Katrin Rumpf

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen: Arno Goreczko-Ließ neuer Trainer

Ein Kommentar zu „2. Damen: Arno Goreczko-Ließ neuer Trainer

  • 31. Juli 2013 um 15:24
    Permalink

    super geschrieben, liebe katrin.

    herzlich willkommen, arno!:)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.