Detlef – ein Urgestein – ein Original und manchmal auch eine Attraktion. Mit seinem Arbeitseifer und seiner Gewissenhaftigkeit erlangte er in Golm, Potsdam, in ganz Berlin-Brandenburg und bei zahlreichen Gastmannschaften eine zumindest fragwürdige Berühmtheit. Mit seiner freundlichen, hilfsbereiten, aber dennoch sehr bestimmten Umgangsart, gelang es ihm wie keinem Zweiten, die Sporthalle in Golm vor dem Unheil zu bewahren, welches in jedem von uns zerstörerischen Sportlern lauert und nur darauf wartet aus uns herauszubrechen. Ein Typ, von denen es nicht viele gibt.

Heute verbrachten wir unseren letzten gemeinsamen, von unzähligen Tagen in der Halle. Er geht in den Ruhestand. Und ja Detlef, irgendwie wirst du mir fehlen! Dass das auf Gegenseitigkeit beruht, verrieten deine Augen bei unserem Abschied.

Weder Ruhe stimmt noch Stand,
Denn man treibt so allerhand.
Auch kein Stillstand, höchstens Pause,
Dann geht´s weiter straff zu Hause.
(Horst Winkler)

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Mach’s gut, Detlef!

3 Gedanken zu „Mach’s gut, Detlef!

    • 23. September 2013 um 10:07
      Permalink

      Steht an der Tür des Büros. 😉

      Antworten
  • 14. Oktober 2013 um 11:20
    Permalink

    Wirklich sehr schön. Ich musste mir eine Träne wegwischen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.