Schön, schöner, USV: Die 1. Damen vor dem Auswärtsspiel in MagdeburgDie erste Volleyball-Damenmannschaft des USV Potsdam hat ihr Auswärtsspiel am Samstag (21.03.2015) beim USC Magdeburg vor knapp 150 Zuschauern mit 2:3 (21:25, 22:25, 25:15, 25:15, 9:15) verloren. Damit beendet das Team von Trainer Thomas Schulze die Saison 2014/2015 hinter der SG Rotation Prenzlauer Berg und dem SV Energie Cottbus auf dem dritten Platz.

Der letzte Spieltag stand bereits im Vorfeld der Partie ganz im Zeichen von unkonventionellen Trainingsmethoden: Nach dem 3:2-Erfolg vor zwei Wochen gegen Cottbus waren die Chancen auf Platz 2 nur noch theoretischer Natur, weshalb man die gemeinsame Bewegungstherapie auf solch angenehme Dinge wie Fussballtennis, stammpositionsfremde Spezialisierungversuche und Sekt trinken beschränkte. Folglich reiste das Team, welches am Spieltag selbst aus nur 8 Spielerinnen bestand, sportlich wenig ambitioniert, dafür jedoch ganz besonders angehübscht nach Sachsen-Anhalt: Während der Feldzeit präsentierte sich das Team im Bad-Taste-Outfit, um den Gastgebern das Erlernte (Fußballtennis) näher zu bringen, während das Trainerteam um Schulze, Kuhn und Götze im feinsten Zwirn aufliefen. Das Sportliche rückte an diesem verregneten Nachmittag also in den Hintergrund, weshalb man auch die erste beiden Sätze ohne Annahme, dafür aber mit herrlich vielen Eigenfehlern bestritt und dafür auch prompt die Quittung überreicht bekam (21:25, 22:25). Erst im dritten Abschnitt zeigte die Mannschaft, warum sie als Mitaufsteiger im Gegensatz zum Gegner souverän die Klasse gehalten hatte und unterband das lustige Treiben des USC mit zwei 25:15-Satzgewinnen. Im Tiebreak lief dann vor allem in der Annahme wieder wenig zusammen, weshalb die Magdeburgerinnen verdient ihren sechsten Saisonsieg einfuhren (9:15). Dem USV war das egal – die Saisonabschlussparty dauerte bis tief in die Nacht.

Die erste Damenmannschaft verabschiedet sich damit in die verdiente Sommerpause, die lediglich Anfang Mai noch einmal durch die zweitägige Landespokal-Party in Cottbus (02./03.05.2015) unterbrochen werden wird. Alle Informationen hierzu und zur neuen Saison folgen dann zeitnah.

Hier folgen 75 Bilder vom Spiel in Magdeburg.

Stellvertretend für die gesamte Mannschaft gilt mein Dank an dieser Stelle Christoph Schneider, Dr. Stefan Schwarz, André Rübensam und Mario Kuss, die das Team in dieser Saison als Athletik- bzw. Co-Trainer im Trainingsbetrieb und im Wettkampf unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt unserem Edelfan Marcus Götze, der auch in dieser Spielzeit für grandiose Kuchenvariationen, Bilder der Spiele und stets sorgfältigst ausgefüllte Spielprotokolle sorgte.

Regionalliga-Dritte 2014/2015:

Alexandra Schramm, Martina Gast, Ulrike Engel, Verena Poppe-Kohlsdorf, Franziska Hörnlein, Anika Zülow, Julia Löchel, Cindy Kremer, Tanja Bergmann, Nora Makowski, Katherina Richter, Susann Sass, Julia Ließ, Madlen Schulze

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Damen feiern Niederlage in Magdeburg
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.