Für die Volleyballabteilung des USV Potsdam steht ein ereignisreiches Wochenende bevor. Neben den Regionalligateams, die am Samstag Abend (26.09.2015) zeitgleich auswärts in Berlin gefordert sind, starten an diesem Wochenende auch die Brandenburgliga-Mannschaften des USV in die neue Spielzeit 2015/2016.

Den Anfang macht dabei die 2. Damenmannschaft, die am Samstag ab 11 Uhr in heimischer Golmer Halle zunächst Zeuge des Cottbusser Stadtderbys zwischen dem SV Energie Cottbus II und dem HSV Cottbus werden wird. Im Anschluss trifft das Team um Neu-Trainer Marcel Fiß auf den HSV Cottbus. Beim gestrigen Abschlusstraining bewarben sich 14 Spielerinnen um einen Platz in der Starting Six für jene Partie. Man darf also gespannt sein, wie sich der Vizelandesmeister des Vorjahres, bei dem die halbe Mannschaft neu ist, präsentieren wird.

Am Abend greifen dann die Regionalligisten ins Geschehen ein: Während die erste Damenmannschaft um 19 Uhr beim TSV Tempelhof-Mariendorf gefordert ist, spielt die 1. Herrenmannschaft zeitgleich beim VfK Südwest, wo auch das Trainerteam der Damen Schulze/Schneider mitwirken wird. Daher werden die Mädels von Zuspielerin Julia Löchel gecoacht und wollen drei Punkte aus Berlin entführen. Dass dieses Unterfangen kein Leichtes werden wird, musste der USV bereits in der letzten Saison erkennen, als man überraschend sang- und klanglos mit 0:3 bei TM unterging – Zeit, sich zu revanchieren.

Bei den Herren wird Andreas Jurisch versuchen den am letzten Wochenende errungenen Titel des MVP beim Aufsteiger VfK Berlin-Südwest zu verteidigen. An seiner Seite starten mindestens sieben weitere tapfere USV-Krieger zum zweitkürzesten Auswärtsspiel der Saison (eindeutig Kategorie 2). Eine durchaus erfreuliche Meldung gab es derweil aus dem Lazarett zu vermelden: Philiph Marchal, Neuzugang aus der zweiten Mannschaft, trainierte in dieser Woche nach überstandenem Bänderriss erstmals wieder mit der Mannschaft. Ob es für einen Startsechs-Einsatz am Wochenende reichen wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Am Sonntag greift dann die 2. Herrenmannschaft in die illustre Konstellation aus verdienten und weniger verdienten Brandenburgligisten in gleichnamiger Spielklasse ein: Am ersten Spieltag mit USV-Beteiligung stehen sich in heimischer Halle in Golm zunächst die Seniorenteams des VC Blau-Weiß Brandenburg und des SV Energie Cottbus gegenüber. Ob der Regionalliga-Absteiger aus Cottbus einen ähnlichen Einstand in die „härteste Liga der Welt“ (O-Ton USV II) wie der Werderaner VV am letzten Wochenende „feiern“ wird (2x 0:3), bleibt abzuwarten. Im Anschluss trifft der USV II zunächst auf die energischen Cottbuser – Spielbeginn ist gegen 13 Uhr.

Allen Teams wünschen wir wie immer für die bevorstehenden Aufgaben maximale Erfolge.

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Volles Programm am Wochenende
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.