Am Samstag, den 07.12.19 trafen sich die 1. Damen zum letzten Heimspiel der Hinrunde wie gewohnt in der Heinrich-Mann-Allee, diesmal gegen den Tabellenführer, den Eimsbütteler TV. Leider mussten sich die Potsdamerinnen an diesem 2. Adventswochenende erneut mit 0:3 (17:25 22:25 18:25) geschlagen geben und 3 Punkte an die Gäste aus dem Norden abgeben.

Weihnachtsbrunch der 1. Damen

Dass es kein leichtes Spiel wird, war der Mannschaft um Trainer Thomas Schulze von vornherein klar, daher lautete die Devise: „Habt Spaß und gebt alles, wir haben nichts zu verlieren!“.

So starteten die erste Damenmannschaft des USV Potsdam hoch motiviert und gut gestärkt vom gemeinsamen Brunch am Vormittag pünktlich um 19:00 Uhr in den ersten Satz mit Anne Borrmann im Zuspiel, Nicole Liebscher auf der Diagonalposition, Susann Sass und Sophie Apel auf Außen, Jessica Bögershausen und Tanja Bergmann auf der Mittelblockposition und Doreen Schusdziarra als Libera. Bis zur Mitte des Satzes wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft und das Spiel war recht ausgeglichen. Dann jedoch erhöhten die Gäste den Druck: Durch eindrucksvolle Aufschläge, gute Blockarbeit und ein sehr schnelles Zuspiel machten die Damen des Eimsbüttler TVs es dem Gastgeber zunehmend schwerer. Trotz dem starken Kampfgeist und engagiertem Einsatz jeder einzelnen Spielerin gelang es den USV Damen nicht den Punkterückstand aufzuholen, so dass der Satz mit 17:25 abgegeben werden musste.

Der zweite und dritte Satz startete mit einem anfänglichen Kopf-an-Kopf-Rennen ähnlich, jedoch hatten die Damen aus Eimsbüttel die stärkeren Nerven und konnten durch ihre Stabilität und Konsequenz in allen Bereichen zuletzt die Sätze klar für sich entscheiden (22:25 und 18:25).

MVPs: Susann Sass und Luise Klein

Nun muss nochmal fleißig trainiert werden, um am kommenden Wochenende beim Doppelspieltag in Hamburg und Schwerin als Sieger mit 6 Punkten nach Hause fahren zu können.

Glückwunsch an Susann Sass als wertvollste Spielerin des Tages auf Seiten des USV Potsdam sowie Luise Klein auf Seiten des Gegners.

Wie immer an dieser Stelle auch noch ein herzliches Dankeschön an all unsere Helfer, die zu einen reibungslosen Ablauf des Spieltages beigetragen haben.

Für den USV am Ball: Beatrice Kujat, Doreen Schusdziarra, Alexandra Schulze, Anne Borrmann, Gina Schilke, Nicole Liebscher, Sophie Apel, Jessica Bögershausen, Julia Löchel, Susann Sass, Tanja Bergmann, Maya Borchardt

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Letztes Heimspiel der Hinrunde leider ohne Punkte
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.