Der Countdown läuft….

… am 1. September 2018 findet das Vorbereitungsturnier der II. Damen des USV Potsdam statt. Bislang haben sich fünf Teams angemeldet. Die verbleibenden drei Startplätze können daher noch vergeben werden. Unter dem Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ beginnt damit der Kampf um die letzten Plätze.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!

 

Aufstieg, olé!

An einem leicht vernieselten Samstagmorgen machten sich die jungen Damen aus Potsdam sowie die Damen aus dem Hause Oranien auf den Weg in die Golmer Unisporthalle, um den wie Phönix-aus-der-Asche-Aufstieg der älteren Damen aus Potsdam beizuwohnen. Der USV Potsdam II fieberte in voller Mannschaftsstärke dem abschließenden Spieltag entgegen. Zunächst startete der Spieltag mit der Partie SC Potsdam IV- VSV Havel Oranienburg II 3:1. Im zweiten Spiel des Tages sicherte sich der USV Potsdam II mit einem 3:0 (25:9, 25:12, 25:9) gegen Oranienburg die Meisterschaft der Landesliga Nord. Abschließend konnte die USV-Damen auch das Potsdam-Derby mit 3:1 (21:25, 25:17, 25:15, 25:19) für sich entscheiden. Weiterlesen →

Vorfreude ist die schönste Freude!

Spannend, spannender, USV! Mit drei Punkten aus zwei Spielen, konnten wir gestern den Sack noch nicht zu und somit den Aufstieg noch nicht perfekt machen. Gegen SFB 94 III siegten wir souverän mit 3:0 (25:15; 25:15; 25:11) in unter einer Stunde (53 Minuten), mussten uns gegen die eindeutig besseren Gastgeberinnen des SV electronic Hohen Neuendorf jedoch mit 3:0 (21:25; 23:25; 19:25) geschlagen geben. Weiterlesen →

„Der Feind auf deiner Bank“

Zwei souveräne Siege erspielten sich die USV Damen II gegen die jungen Mädels des SC Potsdam IV  – 3:0 (25:12, 25:11, 25:13) – und VSV Havel Oranienburg II – 3:0 (25:5, 25:9, 25:6) – am Samstag, den 27.01.2018, in Oranienburg. Pflicht nennt man das Ergebnis. Nicht anders hätten die beiden Spiele gegen die Schlusslichter der Landesliga Nord ausgehen dürfen. Immerhin sind WIR der Spitzenreiter, belegen seit Beginn der Saison den Platz an der Sonne und haben große Ambitionen – wir wollen zurück in die Brandenburgliga.

Weiterlesen →