Pampa Calling

Die Pampa, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer der US Vermöbelt II (oder US Verloren II, man ist sich da noch nicht so ganz einig), die mit Ihrer 11 Mann starken Besatzung Ewigkeiten unterwegs ist, um fremde Hallen zu erforschen, Wölfe zu kucken und Punkte zu sammeln. Viele Kilometer von der Hauptstadt entfernt dringt der USV in Gebiete vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Es sind aber leider dunkle Zeiten für den Bums.

Obwohl dem Motor mal so richtig ordentlich Sand ins Getriebe geschüttet worden ist, haben die Herzdamen den Potsdamer-Pöbel-Club aus ihrer Halle vertrieben und schnurstracks wieder nach Hause geschickt.

Aber starten wir am Anfang des Tages. Weiterlesen →

Einstand nach Mass oder Der Feind auf der Rückbank

Gleich zu Beginn der Saison traten die Damen des USV Potsdam II eine der weiteren Auswärtsfahrten in der noch jungen Brandenburgligasaison an. Verstärkt mit vier neuen Spielerinnen ging die Reise nach Cottbus, um gegen die Jugend des SV Energie Cottbus II und VSB offensiv Eisenhüttenstadt möglichst die ersten Punkte einzusammeln. Als Aufsteiger das Ziel vor Augen sich vom Abstieg möglichst fern zu halten. Dies gelang mit einem 3:1 (25:14, 25:27, 25:22, 25:16)-Sieg gegen Eisenhüttenstadt und einem deutlichen 3:0 (25:12, 25:16, 25:13) gegen Cottbus. Cottbus verlor das Spiel gegen Eisenhüttenstadt mit 0:3 (21:25, 24:26, 18:25).

Weiterlesen →

Aufstieg, olé!

An einem leicht vernieselten Samstagmorgen machten sich die jungen Damen aus Potsdam sowie die Damen aus dem Hause Oranien auf den Weg in die Golmer Unisporthalle, um den wie Phönix-aus-der-Asche-Aufstieg der älteren Damen aus Potsdam beizuwohnen. Der USV Potsdam II fieberte in voller Mannschaftsstärke dem abschließenden Spieltag entgegen. Zunächst startete der Spieltag mit der Partie SC Potsdam IV- VSV Havel Oranienburg II 3:1. Im zweiten Spiel des Tages sicherte sich der USV Potsdam II mit einem 3:0 (25:9, 25:12, 25:9) gegen Oranienburg die Meisterschaft der Landesliga Nord. Abschließend konnte die USV-Damen auch das Potsdam-Derby mit 3:1 (21:25, 25:17, 25:15, 25:19) für sich entscheiden. Weiterlesen →