Die erste Damenvertretung des USV Potsdam hat seine beiden Auswärtsspiele am Samstag (19.01.2013) dank ihrer besten Saisonleistung jeweils glatt mit 3:0 gewonnen. Gegen den VC Teltow/Kleinmachnow gelang dem Team nach 56 Minuten ein ungefährdeter 25:16, 25:10, 25:16-Erfolg. Im Spiel gegen die Gastgeber vom SC Potsdam V gewann der Tabellenführer der Landesliga Nord in 54 Minuten Spielzeit mit 25:18, 25:11, 25:18 und komplettierte somit den perfekten Start ins Volleyballjahr 2013.

„War dit’n Abschlachten!“ So fasste Trainer Thomas Schulze das Zusammentreffen seiner Damen mit dem VC Teltow/Kleinmachnow und dem SC Potsdam V zusammen. Man erlebte ihn ungewohnt sprachlos angesichts der eindrucksvollen Leistung seines Teams.

Gleich im ersten Spiel trafen die Potsdamerinnen auf den Tabellenzweiten aus Teltow/Kleinmachnow. In einer 54 minütigen Vorstellung stellte der USV Potsdam gnadenlos klar, wer die Landesliga Nord regiert. Ein klares 3:0 (25:16, 25:10, 25:16) spricht für sich. In einer starken Teamleistung konnten alle Spielerinnen konsequent ihre Leistung abrufen. Trotz einer motivierten und beweglichen Abwehr auf der gegnerischen Seite schien der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

In der zweiten Partie des Tages erlebten die Zuschauer eine Fortsetzung des Gemetzels. Die USV-Damen nahmen alle Motivation, Schlagkraft und Konzentration aus dem ersten Match mit und bezwangen den Nachwuchs des SC Potsdams ebenfalls deutlich mit 3:0 (25:18, 25:11, 25:18). Auch in diesem Spiel ließen sich die Schützlinge des Schulle das Zepter nicht aus der Hand nehmen. Eine durchgehend stabile Annahme und fleißige Abwehr, eine variable Passverteilung sowie die überzeugende Vorstellung aller Angreiferinnen trugen zu einem nahezu perfekten Spieltag bei.

Besonders hervorzuheben ist das starke Aufschlagspiel von Mittelblockerin Alexandra Schramm und Diagonalangreiferin Ulrike Engel. Dank einer Theorieeinheit zu diesem Thema im letzten Training gelang es den beiden, den Gegnern mit mehreren Serien taktisch kluger und gleichzeitig druckvoller Aufschläge das Leben schwer zu machen.

Für den USV am Ball:

Franziska Hörnlein, Elisa Eichholz, Alexandra Schramm, Tanja Bergmann, Ulrike Engel, Maria Heidelberger, Madlen Schulze, Sabine Zacharias, Nora Makowski

Spielbericht: Grit Raßmann

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Damen mit optimalem Start ins neue Jahr
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.