Die Regionalliga-Herren des USV Potsdam haben ihr Heimspiel am Samstag Abend (18.01.2013) gegen den KSC ASAHI Spremberg mit 2:3 (25:20, 23:25, 26:24, 11:25, 10:15) verloren. Dabei ging die Mannschaft von Coach André Rübensam zweimal nach Sätzen in Führung, um sich schlussendlich doch den sich steigernden Gästen geschlagen zu geben. Damit bleibt der USV Potsdam auch im vierten Anlauf gegen die Süd-Brandenburger weiterhin sieglos.

Zunächst begann die Partie vor ca. 50 Zuschauern in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee mit deutlichen Vorteilen für den USV. Spremberg schwächelte am Aufschlag und leistete sich viele Fehler in Abwehr und Angriff, weshalb der erste Satz ungefährdet an Potsdam ging. Im zweiten Spielabschnitt lagen die Potsdamer, bei denen Geburtstagskind Mario Kuss im Zuspiel Regie führte, bereits 22:19 in Front, mussten sich aber doch noch unerwartet und überraschend mit 23:25 geschlagen geben. Der dritte Satz verlief sehr ausgeglichen – das bessere Ende hatten nun jedoch wieder die Potsdamer (26:24), die in dessen Folge jedoch komplett einbrachen: Zwischenzeitig stand es im vierten Satz 16:5 für die Gäste, die jetzt mehr Druck im Aufschlag entwickelten und sich in der Feldabwehr enorm steigerten. So wurde nicht nur der vierte Abschnitt eine deutliche Sache (11:25), sondern auch der Tiebreak: Vom 4:8-Rückstand beim Seitenwechsel erholte sich der USV an diesem Abend nicht mehr.

In der Tabelle rutschen die Potsdamer mit dieser Niederlage auf den 9. Rang ab. Die nächste Chance Punkte zu ergattern bietet sich dem USV Potsdam am kommenden Samstag. Der Anpfiff zum Auswärtsspiel bei Energie Cottbus erfolgt um 19 Uhr.

Für den USV am Ball:

Mario Kuss, Christian Grapentin, Martin Grohs, Attila Dahmann, Martin Hänel, Björn Bullert, Jens Reimann, Andreas Scheuerpflug, Thomas Schulze

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Herren: Spremberg siegt in 5 Sätzen
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.