Am Samstag (18.01.2014) bestritt die 2. Damenmannschaft ihren ersten Spieltag im neuen Jahr und konnte mit zwei 3:0-Siegen die Tabellenspitze in der Landesliga Nord zurückerobern. In Brandenburg traf die Mannschaft auf den Reichenberger SV und den Gastgeber Sportfreunde Brandenburg 94 II.

Das erste Spiel gegen den Reichenberger SV ging ungefährdet 3:0 an den USV Potsdam II (25:20, 25:11, 25:23) und somit war die Tabellenspitze, die man vor Weihnachten an den SC Potsdam IV verloren hatte, bereits nach dem ersten Spiel in Besitz genommen.

Im zweiten Spiel stand man den Gastgebern Sportfreunde Brandenburg 94 II gegenüber, gegen die man sich bereits einige hitzige Duelle geliefert hatte. Der erste Satz ging 25:17 an den USV II. Im zweiten Satz zeigten sich die Brandenburger besonders kämpferisch und konnten eine 5:12 Führung herausspielen, die besonders auch durch viele Eigenfehler auf der eigenen Seite zu erklären ist. Dies konnte der USV II natürlich nicht auf sich sitzen lassen und machte es nochmal spannend. Die Mannschaft zeigte große Willensstärke und enormen Kampfgeist und kämpfte sich dadurch zurück, um anschließend den Satz zu drehen und mit 25:23 zu gewinnen. Der dritte Satz war dann mit 25:16 eine sichere Angelegenheit und das Spiel ging 3:0 an den USV. Somit konnte der USV II mit zwei 3:0-Siegen die Tabellenspitze erobern und einen kleinen Vorsprung aufbauen.

Für den USV spielten:

Nicole Jahnke, Jenny Pohl, Johanna Meyer, Annett Engel, Vivien Malyska, Anne Hess, Stefanie Raddatz, Doreen Kauschus, Tina Hinze, Anne Klatt, Gesa Becker

Bericht: Gesa Becker

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen: USV zurück an der Tabellenspitze

Ein Kommentar zu „2. Damen: USV zurück an der Tabellenspitze

  • 19. Januar 2014 um 16:54
    Permalink

    Das nenne ich doch mal einen gelungenen Jahresstart! Super Sache, Mädels!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.