Die erste Herrenmannschaft des USV Potsdam hat ihr Auswärtsspiel beim VC Olypmia Berlin II am Samstag (15.03.2014) mit 3:0 (25:16, 25:22, 25:23, 69 min) gewonnen. Damit packte das Team, in dem Martin Grohs den Job des Zuspielers übernehmen durfte, tatsächlich den riesigen Tabellensprung von Platz 8 auf 4! Mit einem Heimsieg gegen den bereits feststehenden Absteiger MTV Wittenberg hat die Mannschaft am kommenden Samstag (22.03.2014) sogar noch die Möglichkeit bis auf Rang 3 vorzurücken, da der TSV Spandau, der diesen derzeit beansprucht, seine Visite beim Regionalligameister USC Magdeburg abgeben muss. Spielbeginn in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee ist um 18 Uhr.

Im Berliner Sportforum startete das Team wieder einmal mit einer ungewohnten Aufstellung in die Partie. Der ursprüngliche Plan mit Andreas Scheuerpflug als Ballverteiler zu agieren schlug deshalb fehl, da sich dessen Anreise zum Spiel ein wenig verzögerte und er erst zu Beginn des Einschlagens in die Halle kam. Aber wie man das als Mitvierziger eben so macht: Man kreist drei Mal die rechte Schulter und sichert seinem Team am Aufschlag eben erstmal eine 11:1-Führung! Danach kamen die Gastgeber vom VCO, die nur sechs Spieler zur Verfügung hatten, ein wenig besser in die Partie, wurden jedoch von den Mittelblocker Björn Bullert und Attila Dahmann, Christian Grapentin auf Diagonal, den Annahme-Außen Christian Burkhardt und Andreas Scheuerpflug, Zuspieler Martin Grohs und Martin Hänel als Libero in Schach gehalten – 25:16. Im zweiten und dritten Satz ging es etwas enger zu, wobei die Heimmannschaft oft versuchte über die Mitte zu spielen, während Martin Grohs beim USV eigentlich einsetzen konnte wen er wollte. Dank guter Block- und Feldabwehrarbeit sicherte sich das Team den glatten 3:0-Erfolg in der Hauptstadt. Im zweiten Satz lag man zwar bereits 20:22 zurück, aber erkämpfte sich jedoch Punkt für Punkt zum 25:22. Im dritten Abschnitt, der 25:23 endete, lief man relativ ungefährdet ins Ziel ein, da ein sicheres Punktepolster erst zum Satzende noch einmal zu schmelzen begann.

Durch diesen Erfolg steht das Team nun sensationell auf Platz 4. Angesichts dieser Konstellation muss man die Saison, die zwischenzeitig in einem Desaster zu enden drohte, schon fast als überaus erfolgreich einstufen! Den Abschluss dieser Spielzeit bildet am kommenden Samstag (22.03.2014) die bereits eingangs erwähnte Partie gegen den MTV Wittenberg. Wir freuen uns auf einen tollen Abschluss, man munkelt es gäbe Freibier!

Für den USV in Berlin am Ball:

Erik Heidemann, Andreas Scheuerpflug, Christian Burkhardt, Attila Dahmann, Christian Grapentin, Björn Bullert, Martin Grohs, Martin Hänel

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
3:0 beim VCO: 1. Herren springen auf Platz 4!
Markiert in:     

2 Kommentare zu „3:0 beim VCO: 1. Herren springen auf Platz 4!

  • 17. März 2014 um 10:07
    Permalink

    Die Saison nähert sich dem Ende und der USV landet (wie in jedem Jahr) wieder unter die ersten Drei !?!?!? Was für ein Saison, frei nach dem Motto für die Konkurrenz „Lange Leine, kurze Leine“. So durfte bei uns in der Saison fast jeder mal erfolgreich auf der Zuspielposition spielen und selbst die alten Säcke konnten zum Erfolg einiges beitragen. Selbst Frisby- und Bowlingspieler dominierten nach Belieben die RLNO…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.