Die erste Volleyball-Damenmannschaft des USV Potsdam hat ihr Heimspiel gegen die Sportfreunde Brandenburg 94 am Samstag (27.09.2014) mit 3:0 (25:18, 27:25, 25:17) gewonnen. In der Tabelle der Regionalliga Nordost rangiert das Team damit mit 6 Punkten derzeit auf Rang 5.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es war wahrlich keine Partie für Volleyball-Liebhaber, die sich am sonnigen Samstag Nachmittag in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee ereignete und ohne Kapitänin Franzi Hörnlein, Nora Makowski und Madlen Schulze stattfinden musste. Sowohl der USV, der im ersten und dritten Satz mühelos die Oberhand behielt, als auch insbesondere der Gast aus Brandenburg präsentierten sich den rund 50 Zuschauern alles andere als eingespielt. Zwar startete Potsdam mit einer 5:1- und 11:4-Führung in die Partie, doch die Punkte machte meist der Gegner selbst. Ab der Satzmitte ließen sich auch die Gastgeberinnen davon anstecken, so dass das 25:18 wahrlich kein Leckerbissen war. Den zweiten Abschnitt begann der SFB nun deutlich kampfeslustiger, während sich der USV weiterhin im Tiefschlaf befand und reihenweise Leger über den Block kassierte. Erst nach 8:12 und 11:16 entschied sich die Mannschaft die Eigenfehlerquote in Aufschlag und Angriff wieder auf ein erträgliches Maß zu reduzieren und überließ selbiges dem Gegner. So kam der USV zu einem etwas schmeichelhaften 27:25-Erfolg. Im dritten Abschnitt zeigte sich Potsdam von Beginn an williger und konzentrierter und kam, nun auch mit Regionalliga-Debütantin Katherina Richter auf dem Feld, zu einem ungefährdeten 25:17-Satzgewinn und somit 3 weiteren Punkten in der Tabelle – die sicherlich schönste Erkenntnis an diesem Nachmittag.

In der kommenden Trainingswoche werden vermehrt die Kommunikation im K2 und Feldabwehrübungen auf dem Plan stehen, bevor es am Sonntag zum Auswärtsspiel in den Harz nach Thale geht. Die dort ansässigen Blankenburger Volleyballfreunde 91 verloren unterdessen am Samstag ihr Auswärtsspiel in Cottbus mit 0:3. Spielbeginn in der Mehrzweckhalle „Axel von dem Bussche Streithorst“ (Erich-Weinert-Straße 38, 06502 Thale) ist um 15 Uhr.

Für den USV am Ball:

Julia Löchel, Martina Gast, Anika Zülow, Katherina Richter, Verena Poppe-Kohlsdorf, Cindy Kremer, Tanja Bergmann, Ulrike Engel, Julia Ließ, Alexandra Schramm

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Damen schlagen Sportfreunde Brandenburg 3:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.