Freude pur: Zwei Siege bescheren neben 6 Punkten Tabellenplatz 2!Die zweite Damenmannschaft des USV Potsdam hat  einen weiteren Spieltag als Liganeuling in der Brandenburgliga souverän gemeistert und rangiert mit 6 gewonnenen Punkten auf Platz 2 der Tabelle. Gegen die Damen des HSV Cottbus setzte sich die Mannschaft mit 3:1 (25:23, 23:25, 25:18, 25:11) durch, während gegen die Gastgebermannschaft des SC Potsdam III ein 3:0 errungen werden konnte (25:11, 26:24, 25:22).

Das erste Spiel des Tages bestritt der USV II gegen den HSV Cottbus. Im ersten Satz war jeder Punkt hart umkämpft. Keiner Mannschaft gelang es, mehrere Punkte hintereinander zu machen, sodass das Aufschlagsrecht fast bei jedem erzielten Punkt wechselte. Der USV II schenkte den Cottbussern 5 Punkte durch eigene Fehler im Aufschlag, konnte den Satz letztlich jedoch knapp nach Hause bringen. Der zweite Satz war nicht weniger hart umkämpft. Hier führten eine starke Cottbusser Abwehr und eigene Fehler des USV zum Satzgewinn für den HSV. Nun waren die Damen des USV Potsdam an der Reihe. In der Satzpause gab Trainer Gorezko-Ließ seinen Damen wichtige Hinweise. Wenn man nun noch die 3 Punkte nach Hause bringen wollte, müsse nun auch taktisch mehr getan werden. Mehr Konzentration, taktische Schläge, ein besserer Block und weniger eigene Fehler der USV-Damen führten dazu, dass der Gegner zu seinen möglichen 2 Auszeiten gezwungen wurde und insgesamt 4 Spielerwechsel durchführte. Dennoch war die Siegesstrecke der USV-lerinnen nicht zu brechen, sodass ein Satzerfolg von 25:18 erreicht wurde. Dies setzte sich im letzten Satz so fort. Zu einem Punktestand von 25:11 bedarf es keiner weiteren Worte. Somit waren nach 98 Minuten Spielzeit die ersten 3 Punkte im Sack.

Um 13:25 Uhr wurde das Potsdam-Derby angepfiffen. Der erste Satz führte bei den Damen des USV II zu Verwunderung. Die Damen des SCP III wirkten demotiviert und kämpften kaum. Hatte man doch bei der letzten Begegnung jeden einzelnen Punkt hart erkämpfen müssen, marschierten die Damen des USV II durch und sicherten sich den Satz mit 25:11 in 16 Minuten.

So leicht wollten sich die Damen des SCP III dann aber doch nicht geschlagen geben. Bei einem Stand von 7:9 wurde Trainer Gorezko-Ließ zur ersten Auszeit gezwungen. Beide Teams zeigten sich kämpferisch und holten sämtliche Reserven raus. Nach einer weiteren Auszeit bei einem Stand von 22:22 kehrten die Damen des USV II nun mit einem einzigen Ziel auf das Spielfeld zurück – und zwar, den Satz nach Hause zu bringen. Mit einem Punktestand von 26:24 setzte sich der USV II durch und sicherte sich somit 2 weitere Tabellenpunkte aus dieser Partie. Dennoch gaben sich die Damen des SCP III nicht geschlagen und zeigten im dritten Satz Siegeswillen. Durch eine gute Leistung der Damen des USV, insbesondere in Annahme und Abwehr, konnte dann auch der dritte Satz mit 25:22 zum letzten Satz des Tages verwandelt werden. Um 14:38 Uhr konnten die Damen des USV II nun mit 6 weiteren Punkten im Gepäck in vollen Zügen den Samstag genießen.

Im letzten Spiel des Tages setzte sich der HSV gegen den SCP III mit 3:1 durch und ließ somit den Gastgeber des Tages überraschender Weise ohne Punktegewinn von dannen ziehen.

Für den USV am Ball:

Anastasia Giardinelli, Annett Engel, Vivien Malyska, Katrin Rumpf, Stefanie Raddatz, Gesa Becker, Tina Hinze, Saskia Böttger, Katharina Schumann, Sarah Jeworski, Franca Grellmann und Doreen Kauschus.

Spielbericht: Katrin Rumpf

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen mit 2 Siegen am Kirchsteigfeld
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.