Tanja Bergmann punktet gegen den VfK Südwest - Mit 3:1 gewinnt der USV in BerlinDie erste Volleyball-Damenmannschaft des USV Potsdam wurde am Samstag (24.01.2015) ihrer Favoritenrolle gerecht und hat ihr Auswärtsspiel in der Regionalliga Nordost bei Tabellenschlusslicht VfK Berlin-Südwest mit 3:1 (17:25, 25:13, 25:15, 25:21) gewonnen. Damit blieb der USV auch im dritten Aufeinandertreffen mit den Berlinern nicht satzverlustfrei.

Für das Spiel beim Tabellenletzten hatte Trainer Thomas Schulze als Primärziel ausgegeben auch den Spielerinnen, die sonst nicht mit viel Einsatzzeit gesegnet sind, die Möglichkeit zu geben sich im Wettkampf zu beweisen. Die 3 Punkte würde man schon irgendwie mitnehmen. Im ersten Satz, als aus der Stammformation lediglich Anika Zülow ihren Platz für Katherina Richter räumen musste, kam der USV überhaupt nicht ins Spiel: Zu zahlreichen Eigenfehlern in Aufschlag und Angriff gesellte sich auch noch der ein- oder andere Annahmefehler. Schnell lag man 1:6 und 12:17 und 12:24 hinten. Immerhin stabilisierten sich die Potsdamerinnen mit der Hereinnahme von Anika Zülow und Ulrike Engel zum Satzende, so dass der Satzverlust in erträgliche Regionen befördert wurde. Anika Zülow ersetzte nun die Kapitänin und bis dahin beste Angreiferin Franzi Hörnlein und trug vor allem mit einer super Annahme-Quote zu der nötigen Stabilität bei, so dass der zweite Satz, in dem auch Nora Makowski noch zwei Angriffspunkte verbuchen konnte, mit 25:13 gewonnen wurde. Dabei agierten die Gäste im Angriff nun cleverer und steigerten sich auch im Block. So ging auch der dritte Satz ungefährdet nach Potsdam, bevor Trainer Schulze im vierten Abschnitt noch einmal eingreifen musste, um dem Team in der Auszeit bei 5:8 zu erklären, dass sich seine Lust auf einen Tiebreak in Grenzen hielt. Der VfK hielt mit allem dagegen, doch als der USV bei 21:20 die Führung übernahm, war der Widerstand gebrochen.

In der Tabelle rangiert das Team unverändert auf Rang 3. In der nun anstehenden dreiwöchigen Spielpause ist unter anderem ein Testspiel gegen den SC Potsdam II geplant. Weiter geht’s in der Liga am 14.02.2015. Gegner in der Heinrich-Mann-Allee um 16 Uhr ist der Marzahner VC.

Für den USV am Ball:

Franziska Hörnlein, Katherina Richter, Anika Zülow, Nora Makowski, Alexandra Schramm, Tanja Bergmann, Julia Löchel, Verena Poppe-Kohlsdorf, Ulrike Engel, Martina Gast

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Damen geben sich beim Schlusslicht keine Blöße
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.