In der Regionalliga Nordost der Damen hat die erste Volleyball-Damenmannschaft des USV Potsdam ihr Auswärtsspiel bei der SG Rotation Prenzlauer Berg II am Freitag Abend (29.01.2016) mit 0:3 (20:25, 14:25, 21:25) verloren. In der Tabelle rutschte das Team von Trainer Thomas Schulze damit vorerst auf Rang 3 ab. Als wertvollste Spielerin wurde Martina Gast ausgezeichnet.

Die Voraussetzungen bei der zweiten Garde von RPB, gegen die das Hinspiel mit 3:1 gewonnen wurde, waren personell eigentlich gar nicht so schlecht. Doch das ein- oder andere Wehwehchen auf der einen und überschaubare Trainingsmöglichkeiten in den letzten Wochen auf der anderen Seite führten allerdings dazu, dass der USV sowohl ohne Annahme, als auch ohne Block spielte. Einen dieser Komplexe zu kompensieren war in der Vergangenheit zwar des Öfteren geglückt, doch an diesem Freitag Abend ließen die jungen Berlinerinnen nicht viel zu, da Potsdam im Aufschlag und Angriff zu wenig Druck erzeugte. So überließ der USV weitgehend dem Gegner das Spiel, kam trotz zahlreicher Wechsel nie richtig in die Partie und musste sich vollkommen verdient mit 0:3 geschlagen geben.

Die Chance zur Wiedergutmachung hat das Team in zwei Wochen: Am 13.02.2016 (Samstag) kommen die Blankenburger Volleyballfreunde 91 nach Potsdam. Anpfiff in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee ist um 16 Uhr.

Für den USV am Ball:

Martina Gast, Ulrike Engel, Verena Poppe-Kohlsdorf, Julia Löchel, Paula Fabian, Karen Amlang, Tina Patzner, Alexandra Schramm, Maria Heidelberger, Cindy Kremer, Julia Hofmann

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Regionalliga-Damen ohne Punkte bei RPB II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.