Am Sonntag (07.02.2016) machte sich die zweite Damenmannschaft des USV auf nach Cottbus. Es war einer der wichtigsten Spieltage in der Zwischenrunde um den Kampf der Meisterschaft. Die USV Damen trafen auf den direkten Tabellenverfolger Energie Cottbus II und die Damen des HSV Cottbus. Die Damen vom USV II konnten beide Spiele für sich entscheiden. Gegen HSV Cottbus gab es einen klaren 3:0 Sieg (25:22,  25:11,  25:8) und das Spitzenspiel des Tages endete 3:2 (25:18,  20:25,  23:25,  25:17,  15:8)  für die Potsdamerinnen. Die Damen des USV sicherten sich somit wichtige Punkte und verteidigten erfolgreich die Tabellenspitze.

Im ersten Spiel gegen den HSV Cottbus hatte man leichte Startschwierigkeiten und der erste Satz ging im Verhältnis zu den folgenden zwei Sätzen knapp aus, der Endstand des ersten Satz war 25:22. Doch die Damen fanden immer besser ins Spiel und die beiden nächsten Sätze gingen dann eindeutig an die Potsdamerinnen. Den zweiten Satz gewannen die USV Damen mit 25:11 und den dritten Satz konnte man sogar einstellig für sich behaupten, das Endergebnis war 25:8. Nach 67 Minuten war die erste Partie Geschichte und man hatte das Hauptziel des Tages, den HSV klar zu schlagen, erfüllt.

Nach einer kurzen Pause begann dann das Spitzenspiel der Zwischenrunde. Die Potsdamer Damen konnten trotz widriger Lichtverhältnisse den ersten Satz klar, mit 25:18, für sich entscheiden. Im zweiten Satz kamen dann die Damen von Energie Potsdam immer besser ins Spiel. Vor allem waren die Aufschläger druckvoller und sicherer Die Annahme der Potsdamerinnen schwächelte und somit sicherten sich die Cottbusserinnen, trotz zweier Spielerwechsel seitens des USVs, den Satz 25:20 für sich. Der dritte Satz ging auch 25:23 an die zweiten Damen des Energie Cottbus, hier profitierten die Cottbuserinnen von vielen Eigenfehlern der Potsdamer Mädels. Nun waren die USV Damen gezwungen den vierten Satz zu gewinnen, um das Spiel noch für sich entscheiden zu können. Mit beherzten Aufschlägen und clever gesetzte Bälle in die langen Ecken des Gegners, konnten die USV Damen den vierten Satz eindeutig, zu 17, für sich entscheiden. Nun ging es im fünften Satz um alles. Leider kam die Sonne wieder raus und die Sicht auf beiden Feldseiten war sehr eingeschränkt. Die Potsdamer Damen taten sich schwer und lagen 2:6 hinten. Durch eine Aufschlagserie von zehn Punkten und starker Blockarbeit kamen die Frauen des USVs wieder ins Spiel zurück. Die Cottbuserinnen waren nun destabilisiert und konnten nur zwei weitere Punkte in diesem Satz für sich gewinnen.

Im letzten Spiel trafen nun die beiden Cottbuser Frauenteams aufeinander. Die Tabellenplatzierung ließ vermuten, dass die zweiten Damen von Energie Cottbus das Spiel wohl eindeutig gewinnen würden. Es kam dann aber anders. Die HSV-Damen, bis dato Tabellenletzter, spielten beherzt auf, kämpften um jeden Ball und das zahlte sich aus. Sie gewannen das Spiel unerwartet gegen die desorientierten und scheinbar unmotivierten Damen der Energie.

Somit spielten die zweiten Damen von Energie Cottbus in die Karten der Potsdamerinnen. Für den USV heißt es dann somit aus fünf eigens gesammelten Punkten wurden dann acht Punkte. Die Tabellenführung konnte somit von den USV Damen verteidigt werden und der Vorsprung zum Zweitplatzierten wurde auf neun Punkte ausgebaut.

Für den USV am Ball:

Vivien Malyska, Stefanie Raddatz, Viviane Richter, Sabine Zacharias, Doreen Kauschus, Sarah Jeworski, Melina Wilke, Katrin Lindner, Lina Mischke, Franca Grellmann

Spielbericht: Sarah

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen mit 2 Siegen am Spitzenspieltag
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.