Die Damen des USV II kämpften am Samstag (21.01.2017) wieder um jeden Punkt. Etwas müde und ausgelaugt durch die vorangegangenen Spieltage, starten die Damen des USV II dennoch hoch motiviert um 11.00 Uhr gegen die jungen Zepernicker, 2. in der Tabelle.

Der erste Satz spiegelte nichts von dem wieder, was wir in den vergangenen Wochen immer wieder trainiert haben. Es gelang den Damen einfach nichts. Schlechte Annahmen, wenig Kommunikation, unkonzentrierte Aufschläge, wenig druckvolle Angriffe. Die Mädels aus Zepernick hatten unsere Damen fest im Griff und der Satz flog nur so an uns vorbei (25:12). Im zweiten Satz konnten wir bis 10:10 gut mithalten, doch dann schlichen sich wieder die üblichen Fehler ein. Wir konnten den druckvollen Aufschlägen der Zepernicker nur mit einer sehr wackeligen Annahme entgegentreten, wodurch ein abschließender Spielaufbau nicht möglich war (25:19). Trainer Willi appellierte vor dem 3. Satz an alle, dass dieser Kampf nicht aussichtlos ist. Wir müssen den Gegner schwächen, indem wir die Ordnung auf dem gegnerischen Feld mit einer Kombination aus kurzen und langen Aufschlägen, druckvollen Angriffen gepaart mit kurzen, gezielten Legern durcheinanderbringen. Die USV II Damen gingen aufs Feld und setzten all dies gekonnt um. Die Zepernicker Mädels wurden dadurch so aus ihrem Spiel gebracht, sodass der dritte Satz (17:25) und auch der vierte Satz (20:25) verdient an unsere Mädels ging. Der erste Punkt war nun gesichert! Jetzt wollten sich die Damen des USV II auch noch den zweiten Punkt holen. Im fünften und entscheidendem Satz schenkten sich beide Mannschaften bis zum Seitenwechsel (8:7) keine Punkte. Doch dann waren die USV II Damen wieder völlig aus dem Konzept und gaben leider den Satz ab (15:9).

Im zweiten Spiel des Tages standen sich die Tabellen Nachbarn Zepernick und SCP 3 gegenüber. Die sehr dominierenden SC Potsdamerinnen hatten die Zepernicker scheinbar fest im Griff. Das Spiel verdient mit 1:3 an den SCP 3.

Eigentlich war der Bericht des dritten und letzten Spiels des Tages schon vor dem Spielbeginn geschrieben. Die USV II Damen wollten 3 Punkte holen. Im ersten Satz sah es tatsächlich so aus. Die USV-Damen spielten einen sehr guten Satz (20:25). Wir hatten die Potsdamer Sportschülerinnen durch gezielte Aufschläge, eine hervorragende Feldabwehr und „hässliche aber nicht dumme“ abschließende Aktionen gut im Griff. Leider zauberte der SCP ab dem 2. Satz auf einmal Spielerinnen aufs Feld, die für uns bis dato unbekannt waren. Sie verteilten ihre Pässe so gekonnt, so dass die Mittelblocker des USV II schnell an ihre Grenzen gerieten (schlechtes Timing und keine wirkenden Blockaktionen). Im Angriff konnten die USV II Damen sich nur schwer gegen einen dichten Block durchsetzen. Zeitweilig punktete der SCP ohne Pause. Somit gingen die folgenden Sätze leider gegen den USV II aus (25:16, 25:17, 25:17)…und der Bericht musste umgeschrieben werden.

Der Kampf um jeden Punkt geht also weiter!

Für den USV II im Spiel: Lina B., Pauline S., Jennifer F., Johanna P., Jessica R., Franziska H., Aneta K., Janine M.

Im Chor: Katrin L., Trainer, Freunde und die acht zuvor genannten 😉

Trainer: Christopher Wille

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen – Der Kampf um jeden Punkt
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.