Die USV II Damen empfingen am Samstag, den 15.12.2018, den SC Potsdam III und den 1.VC Wildau in der heimischen Halle in Golm.  Pünktlich um 11 Uhr begann die Partie zwischen dem SCP III und Wildau. Nach den erstenzwei Sätzen und einem Stand von 1 zu 1 kamen die SCP Mädels so richtig in Fahrtund gewannen das Spiel 3:1. Im Anschluss gewannen die USV Damen mit 3:0 gegen die jungen Mädels des SCP III und 3:2 gegen den 1.VC Wildau.

Exklusive das Weihnachtsinterview mit Maskottchen Udo Siegfried Volkmar:
 
Udo Siegfried Volkmar:       
Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling,Glöckchen, kling!
Leute lasst euch sagen, die USV Damen wurden am Samstag nicht geschlagen. Und es gab fünf Punkte.
Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling,Glöckchen, kling!
 
Volley-Bild:                    
Udo, Glückwunsch an deine Damen zum fantastischen Sieg!

Was sagst du zum Spiel zwischen dem USV II und dem SC Potsdam III?
 
Udo Siegfried Volkmar:       
Lief ganz okay für uns. Ich meine, ich liebe immer unser Mannschaftsritual, wenn alle meine Mädels und der Trainer um mich einen Kreis bilden und ihren Spruch rufen. Ganz ehrlich? Ich genieße diesen intimen Moment mit den Mädels und wir tauschen intensive Blicke aus. Ja, ich himmel die ein oder andere an. (-;
 
Volley-Bild:      
Atemberaubend! Und danach geht’s für dich auf die Bank?
 
Udo Siegfried Volkmar:      
Ja, meistens schon, ich bin hautnah dabei.
 
Volley-Bild:                          
Wie waren deine Eindrücke vom Spiel?
 
Udo Siegfried Volkmar:       
Ach so ja, wie gesagt, war ganz okay. Die SCP Mädels haben uns teilweise mit ihren Aufschlägen etwas Probleme bereitet, aber das haben die Damen wieder hinbekommen. Hin und wieder mussten sich meine Frauen auch mal was einfallen lassen. Ich meine der Block der jungen Mädels stand super.
 
Volley-Bild:                          
Was wurden für Alternativen ergriffen?
 
Udo Siegfried Volkmar:       
Die USV Damen mutierten zu Legehennen oder benutzten den Block. Obwohl der dritte Satz mir fast den Atem nahm, ging es zum Glück nochmal gut und wir hatten die ersten 3 Punkte.  
 
Volley-Bild:                          
Und das dritte Spiel des Tages war dann gegen die Damen aus Wildau?
 
Udo Siegfried Volkmar:      
Ja, aber hör mir auf! Wir hatten da noch eine Rechnung offen. Jeder Satz war ein Krimi. Zu keiner Zeit gönnten sich beide Mannschaften einander den Dreck unterm Fingernagel und es hagelte eine sehenswerte Spielaktion nach der anderen. Fortuna erwies sich als launisch – wie Frauen nun mal so sind – und wendete sich mal der einen mal der anderen Mannschaft zu. Der erste Satz ging mit 25:18 an Wildau, der zweite mit 25:17 an uns und auch im dritten Satz gewannen wir mit 25:19. Den vierten Satz entschied Wildau mit 25:18 für sich.
 
Volley-Bild:                          
Dann musste also der Tie-Break die Entscheidung bringen?
 
Udo SiegfriedVolkmar:       
Richtig! Die USV Mädels haben durch eine starke Aufschlagserie die Wildauer Damen unter Druck gesetzt und auch der USV Block war nun richtig ausgerichtet. Wir konnten klar den fünften Satz mit 15:6 für uns gewinnen und so war der Jubel groß, als den Wildauer Damen endlich der Zahn gezogen wurde.
 
Volley-Bild:                          
Spektakulär! Mir kam zu Ohren, dass es danach zur Weihnachtsfeier ging?
 
Udo SiegfriedVolkmar:       
(*grins*) Selbstverständlich! Nachdem alle Mäuler gesättigt waren, ging der gemütliche Teil los. Es wurde gewichtelt was das Zeug hält und fröhlich wurden klassische Weihnachtslieder geträllert.
 
Volley-Bild:                          
Oh wie ist das schöööööön, oh wie klingt das schööööön.
 
 
Für den USV spielten: Celina, Franca, Franzi K., Franzi S., Grit, Jessi, Johanna, Lisa, Pauline und Tine.

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Adventssieg für den USV II

Ein Gedanke zu „Adventssieg für den USV II

  • 18. Dezember 2018 um 17:00
    Permalink

    Udo, wen ge au himmelst du an? Das will ich jetzt genauer wissen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.