Am 8. Spieltag der Landesliga-Saison 2011/2012 mussten die Damen des USV Potsdam zum Auftakt des Volleyballjahres 2012 zwei herbe Niederlagen einstecken. Sowohl gegen Gastgeber SC Potsdam V als auch den VC Teltow-Kleinmachnow setzte es in der Sporthalle der Weidenhof-Grundschule in Potsdam zwei deutliche 0:3-Schlappen, in denen der USV in nur 2 Sätzen die 20-Punkte-Marke erreichte.

Personell waren dabei bis auf Mittelblockerin Tanja Bergmann alle Spielerinnen an Deck, so dass zusätzlich sogar noch zwei Akteure aus dem Kader gestrichen werden mussten. Gegen den SC Potsdam machte man über die gesamte Spielzeit einfach mehr Fehler als der Gegner, so dass nach nur 63 Minuten Spielzeit ein zu keinem Zeitpunkt gefährdetes 0:3 (18:25, 17:25, 16:25) zu Buche stand.

Gegen den VC Teltow-Kleinmachnow, der ebenfalls zuvor von den Gastgebern aus der Halle gefegt wurde, unterlag man unerwartet deutlich ebenfalls mit 0:3 (20:25, 17:25, 20:25). Der Gegner, den man im November noch mit 3:2 bezwang, agierte dabei im K2 sehr viel erfolgreicher als der USV, so dass auch längere Ballwechsel meist nach Potsdam-Mittelmark gingen. Auf Potsdamer Seite konnte einfach nicht genug Angriffsdruck entwickelt werden, um den guten Block des Gegners vor unlösbare Aufgaben zu stellen.

Für den USV Potsdam bleiben nun zwei Wochen Zeit die Niederlagen aufzuarbeiten, um am 21.01.2012 in Nauen die nächsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren. (Nauen, da war doch was..)

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Schwarzer Samstag: USV unterliegt SC Potsdam V und Teltow-Kleinmachnow
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.