Coronavirus: Verbände verkünden vorzeitiges Saisonende

Der Deutsche Volleyballverband hat am Donnerstagmittag (12.03.2020) aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland für die 2. Bundesliga, die Dritten Ligen und die Regionalligen die sofortige Einstellung des Spielbetriebs bis Saisonende angeordnet. Weiterhin wurden allen Landesverbänden empfohlen diese Regelung auch für die unteren Spielklassen umzusetzen. Der Brandenburgische Volleyballverband hat daraufhin sofort reagiert und auch alle Spiele auf Landesebene abgesagt. Damit ist die Saison 2019/2020 für alle am zentralen Spielbetrieb teilnehmenden USV-Mannschaften beendet. Das gilt auch für alle Jugend- und Seniorenwettkämpfe. Weitere Informationen dazu findet ihr hier:

http://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2020/maerz/verband–dvv-beschliesst-vorzeitiges-ende-des-spielbetriebs-der-laufenden-saison/

https://bbvv.sams-server.de/index.xhtml?component_588923.showArticle=942245&component_588923.page=0#a_588923_942245

Drei Punkte im ersten Adventskalendertürchen

Am ersten Adventssonntag (01.12.2019) spielten die USV-Damen auswärts beim Berliner Volleyballverein Vorwärts. In diesem richtungsweisenden Duell trafen Tabellenplatz 8 (USV) gegen 10 (BVV) aufeinander, beide Mannschaften hatten in der aktuellen Saison bisher erst einen Sieg erkämpft und so hofften in diesem Spiel Gegner wie Herausforderer auf drei Punkte. Am Ende belohnte sich der USV nach 84 Minuten Spielzeit mit wertvollen drei Punkten (25:23, 25:17, 25:23). Sophie Apel erhielt zum dritten Mal den MVP-Titel.

Freude über den zweiten Saisonsieg und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf
Weiterlesen →

Immer wieder diese Konsequenz

Am Samstagabend (16.11.2019) trafen sich der USV Potsdam und Grün-Weiß Eimsbüttel in der Dritten Liga Nord zum Kräftemessen in heimischer Halle. Der USV wollte nun endlich den zweiten Saisonsieg einfahren und vor allem beim Spiel Platz 7 (Eimsbüttel) gegen Platz 9 (USV) wertvolle Punkte holen. Am Ende reichte eine souveräne 2:0-Satzführung jedoch nicht zum erhofften Befreiungsschlag (25:20, 25:14, 21:25, 22:25, 13:15).

Weiterlesen →