Am vergangenen Samstag (27.09.2014) fand in der Brandenburgliga der Damen der 2. Spieltag des USV Potsdam II in heimischer Halle statt. Gäste in der Universitätssporthalle in Golm waren der SC Potsdam II und der VSB offensiv Eisenhüttenstadt. Gegen den ersten Gegner SC Potsdam II, musste sich der USV mit 0:3 (20:25, 22:25, 17:25) geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den VSB offensiv Eisenhüttenstadt unterlag man nur knapp im Tiebreak mit 2:3 (25:22, 25:27, 22: 25, 26:24, 10:15)

Die beiden Gastmannschaften bestritten das erste Spiel des Tages, aus dem der SC Potsdam als Tiebreaksieger hervorging. In den zwei weiteren Spielen musste sich der USV Potsdam gegen die beiden starken Mannschaften beweisen. Kapitänin Katrin Rumpf agierte an diesem Wochenende in Doppelfunktion und managte Trainer- und Spieleraufgaben in einem. Gegen die jungen Damen des SC Potsdam zeigte man sich kämpferisch und unterlag in den ersten beiden Sätzen nur knapp (20:25; 22:25). Den dritten Satzgewinn ließ sich der SC Potsdam dann nicht mehr nehmen (17:25) und vollendete seinen 3:0-Erfolg gegen die Gastgeber. Und auch das nächste Spiel sollte es in sich haben. Gegen den VSB offensiv Eisenhüttenstadt gelang den Damen des USV Potsdam II der erste Satzgewinn des Tages (25:22), so dass es ein spannendes Spiel werden sollte. Im darauffolgenden zweiten Satz führten die Gäste lange Zeit und erst nach einer Auszeit bei 11:18 wurden der USV wachgerüttelt und erkämpfte sich die nächste Satzballchance, welche man jedoch verstreichen ließ. Letztlich konnte Eisenhüttenstadt den Satz mit 27:25 für sich entscheiden. Auch der nächste Abschnitt sollte mit 22:25 an die Gäste aus Eisenhüttenstadt gehen. Dann hieß es alles oder nichts, um den Tiebreak zu erzwingen. Dies gelang den Damen des USV Potsdam II mit 26:24. Gelang den Potsdamerinnen noch ein hoffnungsvoller Start in den Tiebreak, konnten nach dem Seitenwechsel bei 8:3 nur noch 2 (!) weitere Punkte erkämpft werden, so dass man sich mit 10:15 geschlagen geben musste.

Die nächsten Herausforderungen in der Brandenburgliga bietet der 3. Spieltag am 11. Oktober 2014 in Cottbus, wo man auf SV Energie Cottbus II und den KSC ASAHI Spremberg trifft.

Für den USV II am Ball:

Stefanie Raddatz, Katrin Rumpf, Anastasia Giardinelli, Gesa Becker, Saskia Böttger, Katharina Schumann, Susanne Walter, Franca Grellmann, Henriette Werbelow, Sarah Jeworski, Annett Engel

Spielbericht: Annett Engel

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen in Heimspielen sieglos
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.