Der USV Potsdam musste am letzten Spieltag der Saison 2010/2011 gegen Gastgeber Blau-Weiß Brandenburg und den SC Potsdam IV zwei (mehr oder weniger unnötige) Fünfsatz-Niederlagen einstecken. Der Spieltag war zum Abschluss nochmal ein Paradebeispiel für das Pech, welches man in dieser Spielzeit hatte. Allein die Zahlen waren beeindruckend: viel zu früh aufstehen, 9 Uhr Abfahrt, 11 Uhr Spielbeginn, 18 Uhr Spielschluss, 8 Stunden in der Sporthalle bei strahlendem Sonnenschein (gab’s eigentlich schonmal nen Spieltag an dem es geregnet hat?!), 10 gespielte und 5 gepfiffene Sätze und am Ende auch noch zweimal verloren („FÜR KNUT!“ half da auch nix) trotz 15 eigenen Auszeiten! Und das ganze mit 6 zur Verfügung stehenden Spielerinnen! Naja, aber der Mond sah auf der Rückfahrt stark aus. Saison rum, Platz 5, Haken ran, Sommer!

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
USV Potsdam mit zwei bitteren Pleiten zum Abschluss
Markiert in:     

3 Kommentare zu „USV Potsdam mit zwei bitteren Pleiten zum Abschluss

  • 21. März 2011 um 2:27
    Permalink

    Aber Spaß hat’s gemacht, auch wenn ich gern gewonnen hätte. Es ist so schön, wenn die Schmerzen nachlassen. Dank noch einmal an Christn für die Schmerztablettenversorgung.

    Antworten
  • 21. März 2011 um 11:13
    Permalink

    Und ich habe GEBLOCKT!!!
    Hake den Spieltag somit unter „Erfolgserlebnis“ ab!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.