Potsdam – An ihrem 2. Spieltag konnten die Damen des USV Potsdam II zwei 3:0-Siege verzeichnen. Mit einem 25:9, 25:20 und 25:14 gegen Havel Oranienburg II lieferte das Team das erste von zwei souveränen Spielen. Kathrin Groß stand an diesem Tag das erste Mal für den USV II auf dem Feld und gab ihr Debüt im Mittelblock. Vivien Malyska spürte die Stauchung in ihrem Finger, die sie sich erst im letzten Training zuzog, aufgrund der siegesreichen Stimmung nicht. Zuspielerin Anne Klatt verzauberte beide Gegner mit gelegten Bällen auf den gegnerischen „Marktplatz“.

Der zweite Gegner SC Potsdam VII wurde in einem 50-minütigem Spiel mit 25:4, 25:15 und 25:12 bezwungen. Von der Zuschauerbank wurde das Team durch die Mädels der ersten Mannschaft unterstützt und der leckere Kuchen vom Edelfan versüßte die Zeit zwischen und nach den Spielen!

Hier nochmal die Ergebnisse im Überblick:

USV Potsdam II – Havel Oranienburg II 3:0 (25:9, 25:20, 25:14; 64 min)
USV Potsdam II – SC Potsdam VII 3:0 (25:4, 25:15, 25:12; 50 min)

Fazit: Ein rundum gelungener Spieltag – der USV II freut sich auf seinen nächsten Auftritt am 21.10.2012 in Brandenburg an der Havel.

Katrin Rumpf

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
USV II knüpft an erfolgreichen Saisonstart an
Markiert in:     

3 Kommentare zu „USV II knüpft an erfolgreichen Saisonstart an

  • 23. September 2012 um 16:29
    Permalink

    Von wegen die beine werden herausradiert 😀 … da hätte ich mich auch normal hinstellen koennen 😉
    kathrin

    Antworten
  • 23. September 2012 um 18:47
    Permalink

    Das habe ich mir auch so gedacht… 😉 Sieht schon ganz schön albern aus.

    Antworten
  • 27. September 2012 um 21:12
    Permalink

    christn, fine und anastasia hättet ihr ja mal ne bank geben können, damit sie auf gleicher höhe mit annett sind 😀

    Joshi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Edelfan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.