Auch am kommenden Wochenende stehen bei den Volleyballern des USV Potsdam wieder viele spannende Partien in den jeweiligen Ligen der Teams auf dem Programm.

Den Beginn machen zeitgleich am Samstag (22.02.2014) die Reserveteams des USV: Während die zweite Herrenmannschaft in Elsterwerda antreten muss, genießt die zweite Damenmannschaft in der Landesliga Nord Heimrecht: In Golm stehen sich ab 11 Uhr zunächst die beiden Gastmannschaften des SV Mühlenberg Strausberg und der SG Einheit Zepernick gegenüber.

Im Anschluss trifft das Team von Trainer Arno Goreczko-Ließ zunächst auf den Mitaufsteiger aus Zepernick, bevor das Match gegen Strausberg ansteht. Alles in allem zwei wichtige Partien, wenn man bedenkt, dass in dem einen spielfreien Monat der 2. Damen die Tabellenführung an den SC Potsdam IV abgegeben werden musste. Mit vier Spielen und nur vier Punkten weniger als die Konkurrenz liegt der USV II derzeit auf Rang 3 der Tabelle. Da beide Mannschaften bereits zweimal mit 3:0 bezwungen werden konnten ist die Marschroute klar: Der USV will die Tabellenführung, die zum direkten Aufstieg in die Brandenburgliga berechtigt, zurückerobern.

Die zweite Herrenmannschaft trifft in Elsterwerda als derzeit Zweitplatzierter der Brandenburgliga zunächst auf das Team der Sportfreunde Brandenburg 94. Das Tabellenschlusslicht konnte in dieser Saison erst 2 Siege verbuchen und steht mit nur 7 Punkten aus 18 Spielen mit dem Rücken zur Wand. Demnach sollte diese Aufgabe, ebenso wie das Spiel im Anschluss gegen den Gastgeber des Elsterwerdaer SV, der aktuell auf Platz 7 steht, für den amtierenden Landesmeister im Bereich des Machbaren sein. Käme das so, liefe alles auf ein absolut packendes Saisonfinale hinaus: Am 22. März hat die zweite Mannschaft am letzten Spieltag Heimrecht gegen die Netzhoppers aus KW und den aktuellen Tabellenführer Werder.

Am Sonntag greifen dann auch die 1. Herren wieder in den Spielbetrieb ein: Der Vorjahresvizemeister will beim Aufsteiger in Magdeburg seinen Aufwärtstrend mit zuletzt 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen fortsetzen. Dass die Vorzeichen dafür jedoch alles andere als günstig stehen, verrät ein Blick auf die Tabelle: Der USV steht akut abstiegsgefährdet auf Rang 8, während Magdeburg nach nur einer Saisonniederlage am Platz der Sonne seine Kreise zieht. Potsdam ist also krasser Außenseiter. Das Spiel im Johann-Gottlob-Nathusius-Ring in 39106 Magdeburg beginnt um 15 Uhr.

Lediglich die erste Damenmannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei. Sie trifft am nächsten Samstag (01.03.2014) auf den 1. VC Herzberg. Anpfiff in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee ist um 15 Uhr.

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Ausblick auf’s Wochenende
Markiert in:             

Ein Kommentar zu „Ausblick auf’s Wochenende

  • 22. Februar 2014 um 15:20
    Permalink

    Die Herren des USV Potsdam II gewinnen in Elsterwerda beide Spiele 3:0!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.