Der zweite Spieltag der Damen des USV II führte am 19.10.2013 zum VCTK mit dem Spielstätte in Kleinmachnow. Dort traf man als erstes auf die anderen Gäste – die Damen des SC Potsdam IV. Nach einem zunächst vielversprechenden Verlauf des ersten Satzes, wurde das Team unsicher, ließ sich aus dem Takt bringen und verlor den ersten Satz. Im zweiten Satz, den man für dich entscheiden konnte, schien es, als habe man sich gefangen und könne wieder seinen Stiefel spielen. Die Annahme wurde durch die durchaus starken Aufschläge des Gegners immer wieder aus dem Rhythmus gebracht und man konnte nicht zum eigenen Spiel finden. So musste man sich letztendlich mit einem 3:1 geschlagen geben.

Während die Gegner in ein langes Fünfsatzspiel gingen (3:2 für VCTK), welches sowohl anspruchsvoll war, aber auch eine Fülle von Ereignissen darbot – da sage noch einmal einer etwas gegen unseren Trainer -, hatten die Damen 2 Stunden Zeit, sich Ihrer zu besinnen. So gingen sie eingeschworen und hoch motiviert in das zweite Spiel gegen die Gastgeber. Man konnte den ersten Satz für sich entscheiden, auch wenn es hier und da Tiefen gab. So musste man den zweiten Satz auch verloren geben, bis man sich wieder seiner Stärken bewusst wurde und den dritten Satz nach Hause brachte. Im vierten Satz wieder zeigte sich der Gegner als äußerst zäh, bevor man nach mit einem knappen 2-Punkte-Vorsprung den Spieltag als beendet erklären konnte. Eine Niederlage, ein Sieg… wir sind wieder um ein paar Erfahrungen reifer. Außerdem kann man festhalten, dass das Team und der neue Trainer auch noch in schwierigen Situationen ein gutes Verhältnis beibehalten.

Die Damen des USV II wurden vertreten durch:

Annett, Vivien, Tina, Steffi, Jule, Katrin, Anas, Jenny, Anne, Nicole, Doreen, Joanna und Hanna

Bericht: Hanna

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
2. Damen: Zwischen Unsicherheit und Selbstbewusstsein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.