Bei den USV-Volleyballern stehen auch am kommenden Samstag (16.11.2013) wieder spannende Partien auf den Spielplänen der jeweiligen Mannschaften.

In der Brandenburgliga der Damen stehen für das Team von Thomas Schulze zwei Auswärtspartien in Cottbus auf dem Programm. Zum Auftakt der Zwischenrunde treffen die Potsdamer in der BTU-Halle Cottbus zunächst auf Motor Hennigsdorf und anschließend auf die Gastgeber des HSV Cottbus. Beide Teams konnten zum Saisonauftakt bereits mit 3:0 bezwungen werden. Das wird auch die Marschroute beim bevorstehenden Aufeinandertreffen sein.

Ein Selbstläufer wird das Ganze mit Sicherheit dennoch nicht: „Ich bin mit der Trainingsleistung der vergangenen Wochen absolut nicht einverstanden.“ wird der Trainer im Exclusiv-Interview zitiert. Vor allem mangele es derzeit im Training an der notwendigen Konzentration und Einsatzbereitschaft. Man fahre dennoch nach Cottbus um dort 6 Punkte abzuholen. In der Tabelle kristallisiert sich derweil eine Zweiteilung heraus: Vor dem USV rangieren aktuell der 1. VC Herzberg und der noch unbezwungene SC Potsdam II. Beide Teams treffen sowohl an diesem Samstag in der Burgstraße in Potsdam, als auch eine Woche später in Herzberg erneut aufeinander. Zum ersten Spiel des USV gegen den SC Potsdam II kommt es erst am 07. Dezember 2013 im Schlaatz.

Auch in der Landesliga Nord der Damen steht am Samstag für den USV II die nächste Bewährungsprobe an: Der Tabellenführer möchte ebenfalls um 11 Uhr in Zepernick seine Spitzenposition gegen den SV Mühlenberg Strausberg sowie die SG Einheit Zepernick verteidigen. Dass die Mannschaft von Arno Goreczko-Ließ nicht zufällig an der Tabellenspitze steht, konnte sie mit 7 Siegen aus 8 Spielen bereits erfolgreich nachweisen, auch wenn die Landesliga im Vergleich zur Vorsaison enorm an Qualität eingebüsst hat: Durch den Aufstieg der ersten Mannschaft (1. im Vorjahr), einen kompletten Ausverkauf beim Werderaner VV (2.), die Abmeldungen von Blau-Weiß Brandenburg (3.) und dem VC Fortuna Kyritz (5.) verblieb mit dem VC Teltow-Kleinmachnow (4.) spielerisch nur eine Mannschaft der Top-5 überhaupt in der Liga. Dennoch war das bisherige Abschneiden in dieser Form mitnichten zu Erwarten – Hut ab!

Am Abend greifen dann auch die 1. Herren wieder ins Geschehen der Regionalliga Nordost ein: Mit dem USC Magdeburg gastiert der aktuelle Tabellendritte und damit eine der positiven Überraschungen der Saison beim derzeitigen Tabellenzehnten. Ein Sieg im Heimspiel ist für den USV Potsdam Pflicht – nach einem Viertel aller zu absolvierenden Spiele findet sich die Mannschaft derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder – punktgleich mit Schlusslicht Wittenberg. Der Anpfiff in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee erfolgt um 19 Uhr.

Die 2. Herren haben indes, nachdem es gegen den Werderaner VV am letzten Wochenende eine schmerzhafte Niederlage hagelte aber gegen KW obsiegt werden konnte, erneut spielfrei. In einer Woche trifft der Tabellenführer dann am Samstag (23.11.2013) in Brandenburg auf den SV Schulzendorf und Gastgeber VfB Blau-Weiß Brandenburg.

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Richtungsweisende Spiele am Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.