Nichts zu lachen beim CVM II: Der letzte Test vor dem Saisonstart ging 0:3 verlorenDie 1. Volleyball-Herrenmannschaft des USV Potsdam hat ihr letztes Testspiel vor dem Saisonstart am kommenden Samstag beim CV Mitteldeutschland II mit 0:3 (16:25, 23:25, 21:25) verloren – verstecken muss sich die Mannschaft aufgrund der gegebenen Umstände und der gezeigten Leistung jedoch keineswegs. Als wertvollster Spieler wurde zum zweiten Mal in dieser Saison Zuspieler Thomas Schulze ausgezeichnet.

Aufgrund der Ferien sowie einigen Kranken und Verletzten standen dem USV in Spergau beim letzten Test vor dem Saisonstart mit Thomas Schulze (Zuspiel), Kapitän Jens Reimann und Björn Bullert (Annahme-Außen), Christian Burkhardt (Diagonal), sowie Attila Dahmann und Christoph Schneider (Mittelblock) abermals nur sechs Akteure zur Verfügung, die sich beim CVM II achtbar aus der Affäre ziehen wollten. Die Mitteldeutschen hatten ihrerseits 10 Spieler auf dem Protokoll und so frötzelte man bereits vor der Partie über die Revanche für den unvergessenen 11-Minuten-USV-Heimsieg vor zwei Jahren. Die Potsdamer versuchten aufgrund der dünnen Personaldecke alle Register zu ziehen („Schlagt doch mal nicht auf den Dicken auf, das is doch unfair!“), kamen recht ordentlich in die Partie, bis der Diagonalspieler der Gastgeber unnötiger Weise anfing am Aufschlag ein Ass nach dem anderen zu schlagen – gegen einen 5er-Annahmeriegel! So war der erste Satz dann doch recht schnell weg (16:25). Im zweiten Abschnitt stabilisierte sich der USV in der Annahme und kam über alle Angriffsoptionen zum Erfolg, wobei Atti die sowohl relativ als auch absolut beste Punktquote gehabt haben dürfte. Nur beim Spielstand von 22:21 zeigte sein Zielfernrohr eine kleine Fehljustierung, so dass sein Angriff knapp im Aus landete. Weil im Anschluss daran die Angriffssicherung die Arbeit verweigerte, ging auch der zweite Abschnitt an die Gastgeber – da war mehr drin (23:25). Inzwischen hatte Burki in seiner stets charmanten Art den Gegner darauf hingewiesen, dass sie nur in der zweiten Mannschaft spielen würden und angekündigt, wegen des Ruhrpott-Derbys auf einen weiteren Satz verzichten zu wollen. Als Falko dann jedoch beim Stand vom 15:20 im dritten Satz zwei Kisten Bier für einen Satzgewinn auslobte, kehrte kurz noch einmal das Leuchten in die Augen des USV zurück, doch mehr als ein kurzes Strohfeuer war nicht mehr drin (21:25).

Nachdem nach nur vier Testspielen nun bereits drei der fünf Spiele der Kategorie 3 absolviert sind (und das mit einem Punkt mehr, als man erwarten konnte), beginnt für den USV Potsdam am kommenden Samstag (05.11.2016) gegen den Berliner VV II endlich die neue Regionalliga-Spielzeit 2016/2017 – Achtung: Die Partie findet in Golm statt.

Für den USV am Ball:

Jens Reimann, Attila Dahmann, Björn Bullert, Christoph Schneider, Thomas Schulze, Christian Burkhardt, Falko Nowak (Trainer)

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Herren zu sechst punktlos beim CV Mitteldeutschland II
Markiert in:

Ein Kommentar zu „1. Herren zu sechst punktlos beim CV Mitteldeutschland II

  • 31. Oktober 2016 um 14:57
    Permalink

    Für so viel Charme, Witz und Lebensfreude kann ich nur gratulieren und Anteil daran nehmen! Wie heißt es doch gleich: Wenn die Generalprobe misslingt, wird die Premiere doppelt so schön werden. Also alles Gute!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.