Seit heute ist es nun offiziell: Da die Landesregierung Brandenburg die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen am Montag (11.08.) bis zum 04. September 2020 verlängert hat, sah sich sowohl der Brandenburgische Volleyballverband als auch der Drittliga-Spielausschuss veranlasst, den Start der Spielzeit 2020/2021 zu verschieben. Brandenburg hat als einziges der 16 Bundesländer Indoor-Kontaktsport für Personen über 27 Jahre untersagt.

In der Dritten Liga Nord der Damen werden alle Spiele bis einschließlich 27.09.2020 abgesagt und sollen im April 2021 nachgeholt werden. Damit soll den drei Brandenburger Teams (neben dem USV sind das Oranienburg & Zepernick) ermöglicht werden eine 4-wöchige Vorbereitung in der Halle absolvieren zu können. Den entsprechend aktualisierten Spielplan findet ihr hier.

Auch im auf Landesebene zuständigen Brandenburgischen Volleyballverband hat man sich entschieden den Start in allen Ligen zu verschieben.

Links:

Erklärung des Kabinetts der Landesregierung: Kabinett verlängert Corona-Verordnungen

Reaktion des Landessportbunds Brandenburg: https://lsb-brandenburg.de/sportland-enttaeuscht-nach-kabinettsbeschluss/

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Aufgrund Brandenburgs Sonderweg: Saisonstart 2020/2021 wird verschoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.