Die erste Damenmannschaft der Volleyballabteilung des USV Potsdam errang beim 2. Glück-auf-Volleyballturnier im sächsischen Borna einen guten dritten Platz. 6 Teams – mit einer Ausnahme allesamt Regionalligisten – traten dabei am Sonntag (24.08.2014) im Modus „jeder gegen jeden“ auf 3 Feldern gegeneinander an, so dass es für die teilnehmenden Teams praktisch keine Spielpausen gab und jeder Mannschaft am Ende des Tages 15 Sätze in den Knochen steckten. Dabei feierte neben Zuspielerin Julia Löchel auch Diagonalspielerin Verena Poppe-Kohlsdorf ihre Premiere im Trikot des USV Potsdam.

Im ersten Spiel eines langen Turniertages musste sich das Team von Trainer Thomas Schulze gegen den späteren Turniersieger und Vorjahresdritten der Regionalliga Ost, HSV Weimar, mit 1:2 geschlagen geben (21:25, 20:25, 25:23). Viele Abstimmungsprobleme verhalfen dem Gegner zu vielen leichten Punkten. Dass diese jedoch in derzeitigen Phase der Saisonvorbereitung aber ganz normal sind, offenbarte im zweiten Spiel auch der USC Magdeburg aus der Regionalliga Nordost, dem der USV mit seiner schwächsten Turnierleistung dennoch mit 1:2 (24:26, 18:25, 25:13) den Vortritt ließ. Im dritten Spiel des Tages gegen den TSV Zschopau (Sachsenliga) klappte dann schon deutlich mehr (25:14, 25:21, 16:25), ehe im Anschluss der Regionalliga-Ost-Aufsteiger und Gastgeber SV Einheit Borna mit 3:0 unter die USV-Räder kam (25:19, 25:16, 25:23). Zum Abschluss des Tages gewann das Team um Kapitänin Franzi Hörnlein gegen den letztjährigen Zweiten der Regionalliga Ost, L.E. Volleys, mit 2:1 (25:22, 25:23, 19:25) und feierte einen gelungenen Turnierabschluss.

Trainer Thomas Schulze zeigte sich angesichts der gezeigten Leistung seiner Damen recht zufrieden: „Nach drei Wochen intensivem Athletiktraining hatten die Mädels erst am Freitag eine gemeinsame Trainingseinheit am Ball absolviert – dass dann noch nicht alles rund läuft ist vollkommen normal, insofern können wir mit dem Gebotenen durchaus zufrieden sein. Ein dickes Lob gilt auch dem SV Einheit Borna um Trainer Sebastian Schroth, der ein tolles Turnier mit einem guten sportlichen Niveau organisierte.“

Vor dem ersten Saisonspiel in der Regionalliga Nordost am 13.09.2014 um 16 Uhr gegen den TSV Tempelhof-Mariendorf steht noch ein weiterer Test für die USV-Mädels auf dem Programm: Am 09.09. gastiert mit dem SC Potsdam II der Vizelandesmeister des Vorjahres in der Heinrich-Mann-Allee. Anpfiff ist 18:30 Uhr.

Für den USV am Ball:

Franziska Hörnlein, Katherina Richter, Anika Zülow, Martina Gast, Julia Löchel, Julia Ließ, Tanja Bergmann, Alexandra Schramm, Ulrike Engel, Verena Poppe-Kohlsdorf, Madlen Schulze, Cindy Kremer

USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1. Damen landen in Borna auf Rang 3
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.