Am Sonntag, den 21. November 2021, fuhren die ersten Damen vom USV Potsdam zum USC Magdeburg und konnten mit einem klaren 3:0 Sieg (25:21, 25:13, 25:15) drei wichtige Punkte für die Rückrunde holen. Wertvollste Spielerinnen wurden Nicole Liebscher (USV Potsdam) und Melanie Lautenschläger (USC Magdeburg).

Trainer Christoph Scholz, der wieder unterstützt wurde von Co-Trainer Falko Nowak, startete im ersten Satz mit Beatrice Kujat auf der Zuspielposition, Nicole Liebscher auf Diagonal, Jessica Börgershausen und Carolin Schröder auf Mitte, Gina Schilke und Sophie Apel auf Außen und Jule Löchel als Libera. Außerdem standen dem Trainerteam Tina Patzner und Martina Gast für einen möglichen Wechsel zur Verfügung. Der Start des Spiels verlief etwas holprig. Unkonzentriertheit und zu viele Eigenfehler führten zu einem Punktestand von 5:8. Trainer Christoph Scholz reagierte und nahm die Auszeit, um die Mannschaft aus ihrer gemütlichen Sonntagsstimmung wachzurütteln. Ein ruhigeres und konzentrierteres Spiel, eine stabile Annahme sowie konsequente Angriffe verhalfen den Damen des USV Potsdam das Spiel mehr und mehr für sich zu entscheiden. Dem konnten auch die zwei Auszeiten der gegnerischen Mannschaft nicht entgegenwirken. Beim Spielstand von 20:16 für den USV kam Tina Patzner für Gina Schilke auf das Feld, um in Annahme und Abwehr zu unterstützen. Der erste Satz konnte mit 25:21 gewonnen werden.

Die Sonntagsstimmung war abgelegt und der Wettkampfmodus an, sodass der zweiten Satz nun von Beginn an von konzentrierten Aktionen geprägt war. Der USC Magdeburg versuchte durch Wechsel und zwei Auszeiten (10:16, 11:19) das starke Spiel der USV Damen zu stoppen. Diese ließen dem USC keine Chance und gewannen auch den zweiten Satz mit 25:13.

Der dritte Satz verlief ähnlich zum zweiten. Mit stabiler Annahme und einer guten Passverteilung auf alle Angriffspositionen machten die Damen vom USV Potsdam den Gegnern ein rankommen schwer. Nach dem gelungenen Start führte die Mannschaft bereits mit 18:10. Tina Patzner sollte nun erneut Gina Schilke in der Annahme entlasten. Die Mannschaft spielte das Spiel konsequent zu Ende, sodass auch der dritte Satz mit 25:15 gewonnen wurde.

Am kommenden Samstag, den 27.11.2021, steht das nächste Heimspiel an. Wir freuen uns auf jeden, der vorbeikommen möchte und erinnern an die 2G-Regel vor Ort.


USV-Posts fetzen! Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
Erfolgreicher Ausflug zum Sonntag – 1. Damen holen 3 wichtige Punkte in Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.